3 Days Dinning in Saigon

Wir sind in Vietnam unterwegs, genauer gesagt in Saigon (Ho Chi Minh City), das dafür bekannt ist, dass man sehr gut essen gehen kann. Ob das wirklich stimmt, werden wir in den nächsten 3 Tagen in Erfahrung bringen. Wir wohnen in „District 1“ in einer Backpacker Area, sehr zentral zu allen wichtigen Sehenswürdigkeiten gelegen und somit ein idealer Ausgangspunkt die umgebenden Lokale zu erkunden.

Tag 1 unserer Tour: 

Frühstück: Wir starten nicht weit unseres Hotels um einen Happen zum Frühstück zu essen. Diesmal im Zimmerpreis nicht inkludiert, sehen wir was es in der näheren Umgebung gibt und stoßen auf ein kleines, aber feines Lokal. Asien Kitchen bietet eine schöne Auswahl an Frühstücksoptionen, sowohl die Klassiker, als auch vietnamesische Varianten. Heute ist uns eher nach etwas europäischem und wir bestellen ein gefülltes Omlette.

Nachdem die Bedienung so nett war und das Lokal total gemütlich, haben wir uns entschlossen hier auch zu Abend zu essen. Unser Menü: vietnamesisches Curry mit Huhn (mit ganz viel Lemongrass, super tasty ) und ein vietnamesischer Klassiker: Pho Bo, Reisnudelsuppe mit Rind. Ausgezeichnet!

 

Restaurant Asian Kitchen, Saigon

Die Details machen es oft aus – persönliche Note im Lokal

Pho Bo – vietnamesiche Nudelsuppe mit Rind

Zum Nachtisch haben wir uns ein echtes Highlight ausgesucht: Cocktails im 52. Stock des Bitexco Towers. Mojitos inklusive atemberaubender Aussicht auf das nächtliche Treiben in Saigon.

Cocktails über den Dächern von Saigon im Bitexco Tower

Ein gelungener Abschluss für unseren ersten Dinning Tag in Ho Chi Minh

 

Tag 2 Dinning in Saigon:

GOOD MORNING VIETNAM! Heute ist es schon spät am Morgen, halb 11 wenn wir aufstehen. Zum Frühstücken ein neues Lokal, jedoch in der gleichen Straße (Pham Ngu Lao St, Dist 1, HCMC), das ☕️ Chi’s Cafe. Was bei diesem Lokal sofort ins Auge sticht, sind die schönen gemalten Bilder an und auf der Wand. Auch ist ein Bild gestickt, das ich besonders schön finde. Die Vietnamesen essen üblicherweise Nudelsuppe zum Frühstück. Und obwohl ich es mir vornegommen hatte, heute ebenfalls vietnamesisch zu frühstücken, greife ich doch zu dem Avocado, Champignon und Käse Omlette. Dazu gibt es ein ofenfrisches Baguette, im Hintergrund spielt französische Rockmusik. Man merkt, dass Vietnam Teil von Indochinaist, das für gewisse Zeit Teil des französischen Empires war, sowie Laos und Kambodscha. Es hat jedenfalls einen eigenen asiatisch-französischen Charme und gefällt uns wirklich gut. 

 

Chi’s Café, Ho Chi Minh City

Gesticktes Bild im Chi’s Café

Vietnam war Teil des französischen Empires und daher kommt auch das Baguette.

Dinner @ Propaganda Restaurant 

Auf Tripadvisor entdeckt, als eines der best bewerteten Restaurants in Saigon, haben wir uns entschlossen dieses heute auszuprobieren. Das teuerste Restaurant in dem wir während unserer  3-wöchigen Reise waren, doch wirklich empfehlenswert. 2 Hauptspeisen, 1 Vorspeise, 5 Getränke =  30 Euro.

Delicious pineapple, orange & lime shake, perfekte Erfrischung nach unserer Sightseeing Tour

Vietnamese duck curry served with rice noodles

Water spinach & BBQ Beef salad w/ Vietnamese wild pepper and fried shallots

Crunshy tri coloured rice with seafood & vegetables

Tag 3 unserer Dinning Tour durch Saigon:

Letzter Tag unserer Foodtour in Vietnam. Frühstück bei Chi’s Café, Croissants und Müsli mit frischer Mango, Banane und Yoghurt.  Mittags Reisnudeln mit Sojasprossen, Minze, Erdnüssen, frischem Salat, Gurken und Rindfleisch (alternativ waren auch Schrimps oder Schweinefleisch möglich) mit Chillisauce im Gon Café, wirklich gut und vor allem die frische Minze typisch für die vietnamesische Küche. Zu Abend, dann nur mehr eine Kleinigkeit für den kleinen Hunger jedoch ein echter Klassiker: frische Frühlingsrollen (gewickelt aus Reispapier) mit Shrimps, Reisnudeln und Salat – einer meiner ❤️ Favorites auf der Reise, wobei im Sasa Café leider nicht so gut wie viele Mal zuvor auch in Kambodscha. Dennoch dachte ich mir dürfen die Frühlingsrollen auf keinen Fall fehlen. Ich werde zu Hause  versuchen selbst welche zu machen, vielleicht poste ich es dann auf diesem Blog, lasst euch überraschen.  🍜🍴

 

Fresh rice noodles with grilled beef, peanuts, bean sprouts and mint / Bún thit bò

Gon Café – District 1 HCMC

Sasa Café überzeugt mit dem freundlichen Personal, die sich gleich für ein Foto angeboten haben und auch den amüsanten Gästen (siehe links im Foto), leider nicht mit der Küche.

Ein vietnamesischer Klassiker: fresh rice paper springrolls with rice noodles and prawns

Müsli mit super frischer Mango , Bananen und Yoghurt

Fazit: Saigon hat super viel Angebot was gutes Essen betrifft, natürlich mit Ausnahmen. Dennoch wenn Ihr Gelegenheit hab, auch außerhalb Vietnams, unbedingt einmal vietnamesisch Essen gehen!

Apropos Reisnudel: wen interessiert wie die gemacht werden, dann hier klicken.

EMAIL
Facebook
Facebook
Google+
http://margute.com/2016/01/20/3-days-dinning-in-saigon-restaurants/
Twitter
SHARE
Pinterest
LinkedIn
Instagram
6 Responses
  • racheles-welt
    Januar 20, 2016

    Danke für die Einblicke! Dieses Reispapier wird auch in der koreanischen Küche oft verwendet und ich find das echt super (wenn man sich an die Konsistenz gewöhnt hat).

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

scriptsell.neteDataStyle - Best Wordpress Services