Wandern im Großarltal

Wandern im Großarltal. Wie schon letztes Jahr waren wir auch heuer im wunderschönen Großarltal, etwa eine Autostunde von Salzburg entfernt. Die Berge habe ich immer schon gemocht, doch eigentlich nur im Winter zum Skifahren. Dass auch Wandern sehr viel Spaß machen kann, weiß ich spätestens seit letztem Jahr als wir mit meinem Freund das erste Mal dort waren. Dieses Jahr hatte ich meinen Freund zu Hause gelassen und war mit den Frauen der Familie unterwegs. Es war daher ein richtiges Frauenwochenende in den Bergen.

Gewohnt hatten wir in einer wirklich schönen Pension, in der jedes Zimmer unterschiedlich und mit sehr viel Liebe zum Detail gestaltet war.  Das Atelier Garni Astei ist schon seit Jahrezehnten ein Familienbetrieb und wurde vor einiger Zeit komplett neu renoviert. Dass der Besitzer auch Bilderhauer ist, merkt man spätestens dann, wenn man die vielen schönen Holzarbeiten in den Räumen sieht. Das Frühstück ist nicht übertrieben groß, aber reichlich und die Besitzerin mit sehr viel Gastfreundlichkeit dabei. Der ehemalige Asthof ist definitiv der richtige Ort zum wohlfühlen und entspannen.

DSCF5332DSCF5331DSCF5340DSCF5317DSCF5318 DSCF5328DSCF5319

Im Großarltal gibt es unzählige Wanderwege und Tagestouren. Es ist für jeden Etwas dabei: vom leichten Aufstieg bis hin zur richtigen Kletterpartie. Die Landschaft ist malerisch, die Aussicht bezaubernd. Wir hatten 2 Touren gemacht mit jeweils 4-5 Stunden, die beide Male mit einer wundervollen Aussicht (und einer super Brettljause) belohnt wurden. Die Routen sind relativ einfach zu gehen und eigentlich (größtenteils) auch ganz gut für Familien mit Kleinkindern geeignet. Vor allem die Route vom 2. Tag ist relativ einfach. Für jene die wenig wandern gehen und einfach den Aufstieg genießen möchten (so wie wir), ebenfalls zwei schöne Tagestouren.

Tag 1: Mit dem Auto zum Parkplatz Grund und dann zu Fuß eine Runde zu den Hütten Filzmoosalm, Loosbühelalm, Weißalm und Elmaualm. Alle Hütten sind vom Parkplatz aus innerhalb einer Stunde zu erreichen. Das schöne an dieser Tour ist auch, dass die einzelnen Distanzen ebenfalls je eine Stunde betragen und man somit relativ flexibel ist, wie lange man gehen möchte. Von den Hütten gefiel mir am besten die Loosbühelalm, aufgrund des vielfältigen Essensangebotes, und die Elmaualm, weil es dort einfach so schön „urig“ war.

DSCF5378 DSCF5386 DSCF5389 DSCF5406

Tag 2: an diesem Tag waren wir direkt vom Ort aus gestartet und zwei Stunden gegangen Richtung Gerstreitalm. Dies war mein persönliches Highlight, da die Hütte richtig schön war und die Aussicht atemberaubend.

DSCF5439 DSCF5448 DSCF5453 DSCF5454

DSCF5455

Beim Retourweg hatten wir noch einen Abstecher in einen Wildkräutergarten gemacht. Eigentlich wollte ich nur die lustigen Blumentöpfe auf dem Zaun fotografieren. So schnell konnten wir gar nicht schauen, lud uns die Besitzerin zu einer gratis Besichtigungsrunde ein.

DSCF5499

DSCF5497DSCF5500

Seid ihr auch gerne in der Natur so wie ich? Was sind Eure Geheimtips für schöne Wanderrouten?

EMAIL
Facebook
Facebook
Google+
http://margute.com/2016/08/13/wandern-im-grossarltal/
Twitter
SHARE
Pinterest
LinkedIn
Instagram

No Comments Yet.

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

scriptsell.neteDataStyle - Best Wordpress Services