Das erste Mal Austrian Blogger Conference – ABCstar Linz

ABCstar in Linz. Erstes Mal auf einer Blogger Conference. Was ziehe ich an? Wie läuft es ab? Wer ist überhaupt dort? Wozu das Ganze eigentlich? Eine kleine Zusammenfassung meiner ersten Blogger Conference in der Tabakfabrik Linz an der schönen Donau. 

Was ziehe ich an???

Klingt banal, doch diese Frage habe ich mir tatsächlich im Vorfeld gestellt. Aus einer sehr konservativen Branche kommend, wusste ich wirklich nicht wie die Leute auf so einer Konferenz drauf sind. Soll man eher elegant kommen, oder doch lässig – sportlich? Jetzt kann ich es beantworten: „ganz gmiadlich und wie man einfach Lust hat“.

Die Atmosphäre in der Tabakfabrik Linz war von Anfang an entspannt, das „Du“ Wort stand am Tagesprogramm, im Gegensatz wie ich es gewöhnt war. Das Buffet war aufgebaut, die Kaffeemaschine lief, es wurde schon fleissig genetworkt und doch gab es keinen Zwang das Eine oder Andere zu tun. So habe ich mich erstmal abseits gesetzt um die Atmosphäre zu genießen. Dass ich alleine blieb (da ich eigentlich Niemanden kannte), sollte sich nach nur wenigen Augenblicken ändern. Meine Sitznachbarin wurde zugleich „meine beste Conference Freundinn“ und sogar zufällig Hotelzimmernachbarin. Ja so geht’s auf der Conference. Networking läuft eigentlich wie von selbst.

Wie läuft es ab???

Ich habe (unfreiwillig) nur einem der beiden Tage teilgenommen, dem ersten. Warum das so war, erzähle ich Euch ganz am Schluss. Die ABC fand an zwei Tagen statt, Freitag und Samstag. Freitag waren die (Frontal)vorträge bzw. Keynotespeaker. Am Ende gab es verschiedene Miniexkursionen zur Auswahl: es ging zum Feschmarkt (der ebenfalls in der Tabakfabrik stattfand), zum Beertasting und zum Hafen Graffitti sprühen u.a.

Der zweite Tag stand dann ganz im Zeichen von Networking mit möglichen Kooperationspartnern beim Business-Speeddating, die im Vorfeld durch die Organisation gematcht wurden. Danach konnte man sich für 3 von ca. 10 Workshops entscheiden. Dabei gab es von Fotoworkshops, über rechtliche Aspekte beim Bloggen bis hin zur Contentstrategie für den Blog, verschiedene Inhalte zur Auswahl. Eine bunte Mischung einfach.

Wer ist überhaupt dort??

Sehr viele Blogger, die größtenteils – so habe ich es zumindest mitbekommen – eher am „Anfang“ standen und auch nicht vom Bloggen lebten. Viele Reiseblogger vor allem, was möglichweise mit dem Veranstalter zu tun hatte (n.b.s hotels & locations gmbh), doch vielleicht war es auch nur Zufall. Danke an dieser Stelle für die tolle Organisation!! Neben Bloggern tummeln sich auch die diversen Vortragenden, sowie Vertreter von Firmen, die auf der Suche nach „Digital Influencern“ also Bloggern für Ihre digitalen Kampagnen waren.

Wozu das ganze eigentlich?

Um zu Networken. Für den Wissensaustausch und den Spaß.

So kann ich es am Besten zusammenfassen. Die Atmosphäre war durchwegs entspannt, dass ich immer das Gefühl hatte, es haben alle auch wirklich Freude bei der Sache. Und das war wirklich toll. Mein absolutes Highlight des ersten Tages war der Speaker Ali Mahlodji – der Gründer der digitalen Plattform Watchado –  mit seinem Vortrag „everyone’s got a story“.

Die zweite Vortragende, die mir ebenfalls imponiert hatte, war die Managerin vom Ali, die an diesem Tag ihr Vortragsdebüt absolvierte: Martina Kapral, Inhaberin einer Künstleragentur, die bereits viele Größen wie André Heller über die Jahre gemanagt hatte.

Everyone’s got a story!

Ali, der als Flüchltlingskind nach Österreich mit seiner Familie kam, als Kind stotterte, die Schule abgebrochen und über 40 Jobs in seinem Leben gemacht hatte, ist heute ein erfolgreicher online Unternehmer. Was ich von ihm gelernt habe? Immer an den eigenen Ideen festhalten, egal wie s***** es momentan ist und wie unerreichbar diese Ideen vielleicht auch zu sein scheinen. Wenn die EINE Chance kommt, diese nutzen – nie auf den perfekten Zeitpunkt warten. Denn diesen gibt es nicht. Und bei sich bleiben, darauf pfeifen was einem die Anderen sagen, die Gesellschaft suggeriert und vor allem selbst definieren, was Erfolg ist und wie man leben will. Denn das Leben kann so schnell vorbei sein, wir wissen nie wie lange die eigene Lebenszeit dauert.

Das war ein minimaler Ausschnitt seines Vortrages. Ich würde seinen Vortrag jedem empfehlen, egal welchem Beruf er oder sie nachgeht. Ali ist einer der besten Speaker, die ich je gesehen habe und ich muss zusammenfassend sagen, ER war mit Abstand das Highlight dieses Tages. Danke Ali und seiner Mama, denn für die haben wir am Ende noch ein Gruppenselfie gemacht. ;P

Nur Mut – es geht!

Martina Kapral – die Managerin u.a. von Ali Mahlodji, wie ich nach dem Vortrag von ihr selbst erfahren habe, ist möglicherweise keine geborene Speakerin, aber eine unheimlich inspirierende Persönlichkeit. Auch sie hat eine interessante Geschichte. Nach dem Tod ihres Ehemannes, der sie mit zwei kleinen Kindern zurücklies – musste sie von heute auf morgen ein neues Leben beginnen. Und das tat sie. Mit der exklusiven Betreuung von Künstlern, Ihrer Berufung, wie sie es nannte. Nachdem sie jahrelang ihren Ehemann gemangt hatte, ist sie heute eine der großen Adressen für Künstler und Speaker in Österreich. Nur Mut – es geht! Was viele für Unmöglich hielten, hat sie für sich verwirklicht. Sie ist „vom 100 Meter Brett gesprungen, und das könnt ihr auch“. Was auch immer das 100 Meter Brett für jeden Einzelnen bedeutet.

Stadtliebe Linz

Nach diesen spannenden Vorträgen, gutem Catering und anschließenden „Exkursionen“ ging es anschließend zur After-Conference-Feier in die Stadtliebe Linz. Ein gelungener Abschluss einer gelungenen Veranstaltung. Apropos Stadtliebe. Linz ist tatsächlich einen Besuch wert – eine wunderbare Stadt für ein entspanntes Wochenende.

Für alle die sich interessieren – nächstes Jahr gibt es eine Neuauflage der Veranstaltung. Mehr Information gibt es auf der Homepage der ABC Star.

Zum Schluss verrate ich Euch noch das Geheimnis, warum ich beim zweiten Tag nicht dabei war. Mein Kreislauf hatte mir einen Strich durch die Rechnung gemacht, so bin ich bereits Samstag zu Mittag abgereist. Doch aus gutem Grund, denn seit einiger Zeit befinde ich mich in anderen Umständen … … 😉

Eure Margarita

EMAIL
Facebook
Facebook
Google+
http://margute.com/2017/04/24/das-erste-mal-austrian-blogger-conference-abcstar-linz/
Twitter
SHARE
Pinterest
LinkedIn
Instagram
3 Responses
  • Herzlichen Glückwunsch erst einmal:) Und Toller Beitrag:) Mir ging es ähnlich wie dir, ich habe mir auch Fragen gestellt wie „Was ziehe ich an?“ “ Wie werden die Leute sein?“ und „Wieso geh ich dorthin?“ ! Ich habe auch so eine schöne Zeit gehabt und freue mich so viele nette Blogger kennen zu lernen! Ich wünsche dir alles Gute für die Zukunft und vielleicht bis bald!

    • Margarita
      Mai 28, 2017

      Hi Myriam und sorry für die späte Antwort. Ich bin momentan nicht sehr aktiv am Blog, daher habe ich Dein Kommentar erst jetzt gesehen. Es war eine super Erfahrung die Blogger Konferenz, und vielleicht sieht man sich wirklich bei einem zukünftigen Event. Ganz liebe Grüße, Margarita

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

scriptsell.neteDataStyle - Best Wordpress Services