Chaos im Mama Alltag: ein kleiner Auszug aus meinem Tagebuch

Endlich zurück! Die letzten Wochen waren intensiv und ließen mir kaum Zeit zu bloggen. Nachdem ich meist sehr viele Stunden an einem Artikel sitze, bevor er online geht, begann ich erst gar nicht einen zu schreiben. Daher habe ich heute beschlossen, einfach so ein paar Zeilen loszuwerden. Ohne Schnickschnack, bunte Grafiken, vielleicht auch mit ein paar Rechtschreibfehlern, einfach um ‘mal wieder zu plaudern. Von Frau zu Frau.

Puh. Also die letzten Tage war ich fix und fertig, denn, wir krabbeln! Und wir machen nun Läden auf und zu, kramen die Dinge rein und raus. Einfach weil es Spaß macht. Heute habe ich mich dazu durchgerungen, meine Schubladen im Wohnzimmer auszuräumen. Nun türmen sich die Sachen auf dem Esstisch. Ein Traum wird wahr. Not!

Da fällt mir auch der Satz wieder ein, den eine Freundin kurz vor meiner Geburt zu mir gesagt hatte. Sie sagte: “Schau dir dein (aufgeräumtes) Wohnzimmer ganz genau an, denn so wird es nie wieder aussehen”! Was damals zynisch klang, ist nun Realität geworden. Tja, da wären wir nun also. Aufräumen war gestern! Im Moment komme ich einfach zu gar nichts, habe 100 Sachen im Kopf und fühle mich total erledigt.

Mutter sein ist wahnsinnig schön, aber auch sehr, sehr anstrengend! Daher nehme ich den guten Ratschlag meiner Schwiegermutter an und versuche es mir einfach zu gestalten. Wie genau, weiß ich jetzt auch noch nicht. Ich nehme mir oft Dinge für einen bestimmten Tag vor und bin dann total gestresst, wenn es sich dann doch nicht ausgeht. Eine Bekannte von mir mit drei Kindern, geht die Sache ganz anders an. Sie nimmt sich “To-Dos” nie für einen bestimmten Tag vor, sondern immer nur für eine Woche. Ich dachte mir für die Zukunft, probiere ich das auch so. Soweit es eben geht.

An dieser Stelle hätte ich gerne gefragt, wie ihr den Alltag so meistert und welche Tipps ihr habt. Doch nachdem meine Kommentarfunktion derzeit deaktiviert ist, können wir das an dieser Stelle überspringen. Das war übrigens auch ein “To-Do” von letztem Monat. So viel zu Chaos. Mama-Alltag eben.

Liebste Grüße,

Margarita

scriptsell.neteDataStyle - Best Wordpress Services