Unsere Top 5 Spielideen des Monats

by

Ursprünglich hatte ich einen Beitrag über Montessori inspirierte Spielzeuge geplant, alles mit Naturmaterialien versteht sich. Obwohl ich ein großer Fan von Montessori bin, klappt die Umsetzung im Alltag eher weniger. Egal welches tolle Spielzeug man kauft, die Kleine spielt dann doch lieber mit Alltagsgegenständen. Heute verrate ich Euch unsere Top 5 Kinderspiele des Monats.

No 1. “Bu” der lustige Staubsauger

Was soll ich sagen? Unser Kind liebt Haushaltsgeräte. Vor allem der Staubsauger hat es ihr angetan. Boo oder “Bu”, wie man es schreibt kann ich nur raten, hat es IHR angetan. Dabei unterscheiden wir zwischen dem “kleinen” Bu – dem Handstaubsauger – und dem “großen” Bu. Spannend wird es, wenn der große Bu kommt und der kleine in der Nähe ist. Sogleich wird eine Rettungsaktion gestartet, damit der große den kleinen nicht frisst. Ist doch ganz klar oder?

No 2. Der spaßige Homebutton

Das schönste an Handys und iPads sind wohl tatsächlich die tollen Homebuttons. Nicht wahr? Die werden gedrückt, bis die Teile auseinander fallen. Vor kurzem bin ich darauf gekommen, dass man die Homebutton-Funktion deaktivieren kann (durch den magischen “geführten Zugriff”). Seither findet sie den Homebutton nicht mehr soooo lustig. Mama ist wohl ein echte Spaßbremse. *g*

Dir gefällt der Artikel? Dann abonniere doch meinen Newsletter!

No 3. Kinderfüße hinter dem Vorhang suchen

Verstecken spielen ist ein Dauerbrenner aktuell. Ganz ausgefuchst versucht sie sich dann hinter unserem Vorhang zu verstecken. Man sieht dann nur mehr die kleinen Kinderfüße hervorstehen. Es ist einfach drollig, diese kleinen Zehen, wie sie hinter dem Vorhang stehen. Noch lustiger, wenn der Vorhang durchsichtig ist. Man kann sie natürlich niiiicchtt sehen. Nein, nein.

No 4. Die Klopapier Abroll-Challenge

Klopapier abrollen und in kleine Stücke zerreisen, während Mama auf der Toilette sitzt. Mein persönlicher Favorit! Mit der Geburt, habe ich offenbar auch meine Privatsphäre abgegeben. Ein Traum wird wahr!

Warum ist nur alles, was verboten ist, so verführerisch? Offenbar beginnt dieses Phänomen schon bei den ganz Kleinen.

No 5. Die allseits beliebte verbotene Lade

Die Kleine erinnert mich immer an einen kleinen T-Rex. Der mit seinen kleinen Händchen, Sachen aus allen Läden herausholt und damit durch die Wohnung flitzt. Wehe mir, wenn dann ein Verbot ausgebrochen wird. Sofort werden die (8) Zähne gefletscht und ein Gebrüll geht los, dass ich mich manchmal lieber verstecken möchte.

Lustig ist auch die Ein- und Ausräum-Challenge mit Mama. Das Spiel geht so: Mama räumt alles ein und freut sich (ganz kurz), SIE räumt in der nächsten Sekunde alles wieder aus. Das Ganze kann man auch mit Papa spielen. Ein Spaß für die ganze Familie!

Falls ihr noch weitere Spielideen habt, kann ich sie gerne in die Liste aufnehmen.

PS: Apropos Montessori: Vielleicht gilt ja die Klopapierrolle als Naturmaterial?

PPS: Mehr über diesen Blog lest ihr übrigens hier.

No Comments Yet.

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit dieser Website zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu!