Familienurlaub Österreich: Hoteltipps & unsere schönsten Wanderrouten im Grossarltal

by

Absolute Transparenz: dieser Beitrag enthält Affiliate Links, welche mit * gekennzeichnet sind. Ich empfehle nur das, was ich selbst nutze und liebe. In keinem Fall wurde ich von Unternehmen dafür bezahlt. Bei Kauf über einen Affiliate-Link, erhalte ich eine kleine Provision. Selbstverständlich entstehen keine Kosten für Dich.

Ich war immer Fan vom “weit-weit-weg-Fliegen”. Am besten immer und an jedem Urlaubstag. Doch seit letztem Jahr ist alles anders! Mit dem Mamaalltag ändern sich langsam, aber merklich, auch unsere Reisegewohnheiten. Man will es unkompliziert und sich ein wenig erholen – sofern das mit Kind überhaupt möglich ist. 

Urlaub im schönsten Tal Österreichs

Wandern im Großarltal. Ich denke es ist das schönste Tal in Österreich. Ungelogen. Zumindest das schönste, das ich in Österreich je gesehen habe. Nachdem “Wohnen” immer ein wichtiger Punkt beim Verreisen ist, greife ich gerne selbst auf Reviews zurück. Daher habe ich dieses Mal unsere Hotelerfahrungen zusammengefasst und in diesen Beitrag gepackt. Da wir schon öfters im Grossarltal waren, gibt es gleich drei Hotel Reviews in diesem Beitrag! 

Hotel Roslehen

Dieses Jahr waren wir das erste Mal mit unserer kleinen Tochter unterwegs. Eine Woche Wandern mit der Familie. Gewohnt haben wir im Hotel Roslehen*.

Hotel Roslehen

Die Zimmer sind sehr groß (wir hatten sogar zwei Balkone im Eckzimmer) und top eingerichtet. Der Wellnessbereich ist klein aber fein (ich liebte die Kräutersauna) und das Essen ist gut mit verschiedenen Menüs zur Auswahl bei Halbpension.

Wir haben uns sehr wohl gefühlt in diesem Hotel und letztendlich überzeugt die ausgezeichnete Preis-Leistung! Gerne wieder!

Hotel Atelier Garni Astei

Das Atelier Garni Astei* ist schon seit Jahrezehnten ein Familienbetrieb und wurde vor einiger Zeit komplett neu renoviert. Dieses wunderschöne Hotel bietet unterschiedliche Zimmer mit sehr viel Liebe zum Detail.

Dass der Besitzer auch Bilderhauer ist, merkt man spätestens dann, wenn man die vielen schönen Holzarbeiten in den Räumen sieht. Der ehemalige “Astlhof” ist definitiv der richtige Ort zum Wohlfühlen und Entspannen für die ganze Familie. 

DSCF5340

Das Frühstück ist nicht übertrieben groß, aber reichlich, und die Inhaberin ist mit sehr viel Gastfreundlichkeit dabei. Neben den Doppelzimmern (z.B.: für die Großeltern), gibt es sehr schöne (und große) Dreibett und Familienzimmer! 

Das Hotel verfügt leider über kein Angebot zur Halbpension und keinen Wellnessbereich. Bei Schlechtwetter kann man jedoch auf umliegende Hotels ausweichen, wie den Wellnessbereich des Hotels Nesslerhof.

Hotel Nesslerhof

Das Hotel Nesslerhof* ist insgesamt eine ganze Nummer größer”. Mehr Zimmer, mehr Wellness, einfach “mehr” von allem. Die Kulinarik ist top, sowie die Terrasse mit Blick auf das Tal. Der unglaublich tolle Wellnessbereich, inklusive Indoor- und Outdoorpool, sowie Schwimmteich sind ein absoluter Traum.

Die Preise sind sehr gehoben, vor allem nach dem Zubau des Hotels in den letzten Jahren. Für unseren Geschmack mittlerweile zu teuer für eine ganze Woche mit Sack und Pack, jedoch ideal für ein Wochenende zu zweit, oder ein verlängertes Wochenende mit der Familie.  

Unsere liebsten Wanderwege mit Kind

Im Großarltal gibt es unzählige Wanderwege und Tagestouren. Für Euch habe ich hier unsere liebsten Wanderwege mit Kind zusammengestellt:

Kindertrage Grossarltal BergKindertrage Deuter Kind

Die “Hütten-Gaude” Runde im Ellmautal

Mit dem Auto zum Parkplatz Grund und dann zu Fuß zur Filzmoosalm, Loosbühelalm, Weißalm oder Elmaualm. Alle Hütten sind vom Parkplatz aus innerhalb einer Stunde zu erreichen. Daher kann man im Notfall rasch wieder zum Auto zurück kehren. Oben angekommen kann man von Hütte zu Hütte marschieren, jedoch mit Kindertrage nur bedingt möglich. Vorher erkundigen! 

Unsere liebsten Hütten auf dieser Route waren die Loosbühelalm wegen dem vielfältigen Essensangebot, sowie die Elmaualm, weil es dort einfach so schön “urig” war (also noch urig als sonst).

Kuchen Kaffee Milch

Gerstreitalm

Für diese Route startet man direkt vom Ort aus und geht etwa 2 Stunden zur Gerstreitalm. Schön ist der Aufstieg und die Sicht auf den Ort Grossarl. Wem zwei Stunden mit Kind zu lange sind, der kann den halben Weg auch mit dem Auto fahren! 

Aigenalm

Eine der entzückendsten Almen, ist definitiv die Aigenalm. Vom Parkplatz in Mandeldorf geht es eine gemütliche Stunde hinauf zur Alm, wo man in der Paulhütte oder der Mandlhütte (dort waren wir!) einkehren kann. Die Alm ist idyllisch, auf den Weiden sieht man viele Pferde und jede Menge Kühe. 

Kuh

Kinderwagen-Höhenweg zum Spiegelsee 

Wer gerne eine Runde mit der Panoramabahn fahren will, der sollte den Kinderwagen-Höhenweg zum Spiegelsee nehmen. Etwas mühsam ist die Schieberei schon, doch wird die Mühe mit wunderschöner Aussicht belohnt. 

Gondel gelb Grossarl

 

Hier eine Übersicht der Kinderwagenwege im Grossarltal. 

Bichlalm 

Die Bichlalm gilt als eine der schönsten Almen im Grossarl und daher einen Besuch wert. Der Aufstieg vom Parkplatz dauert ca. 1,5-2 Stunden. Leider geht man die meiste Zeit im Wald, da es der einfachste Aufstieg mit Kindertrage ist. So sieht man auch erst am Ende die schöne Aussicht. 

Alm Hütte Schild

Jause Käse Speck Hütte

Tappenkaralm (ohne Kinder)

Unser absolutes Highlight! Der schönste Wanderausflug, den ich wir je erlebt haben. Jedoch mit kleinen Kindern nicht zu empfehlen, außer man ist super-mega fit und kann die Kraxe hinauftragen. Der Aufstieg dauert ca. 1,5 Stunden bei 700 Höhenmetern. 

Wanderer Berge See

Oben angekommen, erblickt man den wunderschönen Tappenkarsee mit seinem atemberaubenden Panorama. Für Fotoenthusiasten ein absolutes Muss! 

See Berge Spiegelung

Tappenkarsee Kleinarl Österreich

Aufstieg zur Tappenkaralm von der Schwabalm im Kleinarl. Es gibt jedoch zwei Parkplätze: der Nähere kostet 5 Euro. So spart man sich dadurch einige Kilometer Gehweg im Wald. Mit dem Auto fährt man ca. 1 Stunde vom Grossarltal. Nicht verpassen! 

Tappenkaralm Bergsee Kleinarl

Kindertrage für den Berg

Gut gerüstet am Berg 

Die Marke DEUTER begleitet mich schon einige Jahre. Umso besser, dass DEUTER eine eigene Kids & Familienserie führt. Wir haben den Deuter Kid II verwendet und waren sehr zufrieden! Es gäbe bereits auch die neuere IIIer Version. Für uns hat das Vorgänger Modell vollkommen gereicht!

Geeignet sind die Tragen für max. 20 kg Gewicht (Kind und Gepäck). Der Rucksack lässt sich komplett waschen, was nach so einem Urlaub dann auch dringend notwendig ist. 

 

Wir haben unseren Urlaub in vollen Zügen genossen! Hoffentlich habt ihr nun auch die passenden Tipps für Euren nächsten Wanderurlaub im Grossarltal. 

Hüttschlag Nebel

Wenn Du noch Fragen hast, dann hinterlasse gerne einen Kommentar!

Das Teilen von Artikeln in Social Media ist das Trinkgeld der Autoren. Gibst Du mir eins?

No Comments Yet.

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit dieser Website zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu!